Let my love be heard

Am Palmsonntag, 10. April um 18 Uhr stellt sich das neu gegründete „Ensemble der Landesjugendkantorei“ in der Evang. Kirche St. Ulrich in Neckargemünd erstmals der Öffentlichkeit vor. 

Unter dem Titel „Let my love be heard“ erklingen unter der Leitung von KMD Achim Plagge anspruchsvolle A-cappella-Werke zur Passion von Francis Poulenc, Frank Martin, Wolfram Buchenberg, Knut Nystedt und Morten Jansson.

Das Ensemble besteht aus 16 Personen, die aus Mitgliedern der Landesjugendkantorei ausgewählt wurden. Die Landesjugendkantorei wurde 2014 als Auswahlchor für besonders begabte Jugendliche gegründet. Aus diesem Auswahlchor wurden nun nochmals, nach einem äußerst anspruchsvollen Vorsingen, die 16 Besten für das Ensemble ausgewählt. Begeisterung für anspruchsvolle Chormusik und die Bereitschaft zu intensiver Probearbeit waren weitere Voraussetzungen für die Zugehörigkeit zu dem Ensemble.

Nach einem arbeitsreichen Probenwochenende steht nun das erste Projekt an. Ein A-cappella-Programm zum Palmsonntag. Der Chor verfolgt musikalisch den Weg des Palmsonntags: vom „Hosanna“ aus der doppelchörigen Messe von Frank Martin bis zum „Kreuzige“ von Francis Poulencs Motetten. Ein höchst anspruchsvoller musikalischer Abend mit den Stimmen der Besten aus der Landesjugendkantorei erwartet die Besucher bei freiem Eintritt.

Wer mehr von dem Ensemble hören möchte: Im Sommer singen die Jugendlichen beim Chorfest in Karlsruhe bei der Chornacht am 2. Juli. Der Auftritt wird von SWR2 mitgeschnitten.